Die Bundesländer Baden-Württemberg und Sachsen erlauben Nachtsichtvorsatzgeräte für die Schwarzwildjagd.

Der Einsatz von Nachtsichtvorsatzgeräten fällt damit nicht mehr unter die Sachlichen Verbote des JWMG. 

Bestehende Vorgaben des Waffenrechts bleiben davon allerdings unberührt.
Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Beauftragung im Sinne des § 40 Absatz 2 des Waffengesetzes (WaffG) durch die...

Read More